Sie befinden sich hier: Home
.
Datenschutz-Richtlinien PDF Drucken E-Mail
Freitag, 6. April 2018
Öffentliches Verfahrensverzeichnis für Jedermann

Präambel

Gemäß § 4g DSGVO hat der Beauftragte für den Datenschutz auf Antrag Jedermann in geeigneter Weise die in §4e DSGVO festgelegten Angaben verfügbar zu machen. Dieser Verpflichtung kommen wir hier unmittelbar nach und verzichten damit auf den individuellen Antrag Ihrerseits.

1.Name der verantwortlichen Stelle

Schmerzzentrum Duisburg, Medizinisches Versorgungszentrum Duisburg West

2. Leiter der verantwortlichen Stelle

Dr. med. Günther Bittel

3. Beauftragter Leiter der Datenverarbeitung

Susanne Backes

4. Anschrift der verantwortlichen Stelle

Medizinisches Versorgungszentrum Duisburg-West/Schmerzzentrum Duisburg

Krefelder Strasse 26

47226 Duisburg

Fon. 02065/31181

Fax. 02065/677680 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können

5. Zweckbestimmung der Datenerhebung, Datenverarbeitung oder Datennutzung

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Medizinischen Versorgungszentrums/Schmerzzentrum sowie die Ausübung der dazugehörigen Nebengewerbe. Nebenzwecke sind begleitende oder unterstützende Funktionen wie im Wesentlichen die Patienten-, Lieferanten-, Personal-, Interessenverwaltung. Die Datenerhebung, Datenverarbeitung und Datennutzung erfolgt zur Ausübung der vorstehend angegebenen Zwecke.

Die Datenerhebung, Datenverarbeitung und Datennutzung erfolgt zur Erfüllung der gesetzlich vorgeschriebenen Aufgaben gemäß SGB VII unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gemäß SGB I, VII und X sowie des Bundesdatenschutzgesetzes und der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung.

6. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

Es werden im wesentlichen zu folgenden Gruppen, soweit es sich um natürliche Personen handelt, personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit diese zur Erfüllung der unter 5. genannten Zwecke erforderlich sind: Patienten, Ärzte, Interessenten, Mitarbeiter, Bewerber, Lieferanten, Dienstleister, Kontaktpersonen zu vorgenannten Gruppen.

7. Daten oder Datenkategorien

Adressdaten, Versicherungsdaten, Daten zu Versicherungsleistungen, Daten von Gutachtern, Daten von gesetzlichen Krankenkassen, Gesundheitsdaten, Daten zur Personalverwaltung und Steuerung, zur Kommunikation sowie zur Abwicklung und Kontrolle von Transaktionen, Abrechnungs- und Leistungsdaten, Kontaktdaten sowie Betreuungsinformationen.

8. Empfänger der Daten oder Kategorien von Empfängern

Öffentliche Stelle, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z.B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden). Interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (im Wesentlichen: Personalverwaltung, Buchhaltung, Rechnungswesen, Einkauf, Allgemeine Verwaltung, Telekommunikation und EDV). Externe Auftragnehmer (Dienstleistungsunternehmen) entsprechend §11 DSGVO zur Abwicklung der Abrechnung mit den Kostenträgern und der Abwicklung der Lohn- und Gehaltsdaten sowie der Buchhaltung. Weitere externe Stellen wie z.B. gesetzliche bzw. private Krankenversicherungen im Rahmen der vom Kunden erteilten Auftragstätigkeit oder Kreditinstitute (Gehaltszahlungen, Unternehmen soweit der Betroffene seine schriftliche Einwilligung erklärt hat oder eine Übermittlung aus überwiegendem Interesse zulässig ist).

9. Regelfristen für die Löschung der Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und –fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung (z.B. Versicherungs-, Miet- und Dienstverträge) erforderlich sind. Sollten Daten hiervon nicht berührt sein, werden sie gelöscht, sobald die unter 5. genannten Zwecke weggefallen sind.

10. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten (außerhalb der EU)

Eine Übermittlung an Drittstaaten ist nicht geplant.

11. Allgemeine Beschreibung, die es ermöglicht, vorläufig zu beurteilen, ob die Maßnahmen nach § 9 DSGVO zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung angemessen sind.

Die unter 1. bezeichnete Stelle setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um die zu verwaltenden Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Die Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. Im Detail bedeutet dies, dass datenschutzrelvante Angaben auf gesicherten Systemen in Deutschland gespeichert werden. Der Zugriff darauf ist nur wenigen befugten Personen möglich, die mit der technischen oder redaktionellen Betreuung der Systeme befasst sind.

12. Kontakt zum Beauftragten für Datenschutz

Ihre Fragen zum Datenschutz können Sie unmittelbar an unseren Datenschutzbeauftragten richten.

Schmerzzentrum Duisburg, Medizinisches Versorgungszentrum Duisburg West

z.Hd. Susanne Backes

Krefelderstrasse 26

47226 Duisburg

Fon. 02065/31181

Email. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
 
< zurück   weiter >
 
© 2018 Schmerzzentrum Duisburg
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.